stofflexikon.com - Startseite
Alle Informationen über Stoffe und Textilien
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  

Atlasbindung

(Satinbindung), eine der Grundbindungen; die kleinste Atlasbindung ist 5-bindig.
Merkmale der Atlasbindung:
Bindepunkte sind gleichmäßig über den Rapport verteilt und berühren sich gegenseitig nicht.

Doppelatlasbindungen

zweikettig / einschüssiges Doppelgewebe, vom Kett- oder Schussatlas abgeleitete Bindungen.

Doppelatlas ist ein zweiseitiger Atlas mit einer in Kettatlas und einer in Schussatlas bindenden Kette.

Adriabindung

verstärkte Kett- oder Scussatlasbindung.
Merkmal: Ripsfigurierung in Diagonalrichtung.
==> Schrägrips oder Diagonalrips (---> Rips) für Kammgarnwaren, seltener für Baumwollwaren.

Warenkundliche Begriffe sind: Charmelaine, Covercoat und Drapee.

Atlasbarchent

ein in Kettatlasbindung hergesteltes Baumwollgewebe, linksseitig gerauht.

Atlasbindung

(Satinbindung), eine der Grundbindungen; die kleinste Atlasbindung ist 5-bindig.
Merkmale der Atlasbindung:
Bindepunkte sind gleichmäßig über den Rapport verteilt und berühren sich gegenseitig nicht.

Cachemire-Directoire

feiner Kammgarnkleiderstoff in 5-bindiger Schußatlasbindung, Schuß dichter als die Kette eingestellt.

Cachemire-Directoire wird auch als ---> Henrietta bezeichnet.

Cassinet

halbwollener ---> Buckskin aus mischgespinsten in Köper-, gelegentlich auch in Leinwand- oder Atlasbindung mit Baumwollmoulézwirn und Streichgarnschuss.

Leichtes Walken erzielt eine wieche, wollige Oberfläche.

Typische Färbungen:


Olivgrün-Weiss

Schwarz-Weiss


Doppelcassinet ist eine Ware mit Ober- und unterschuss.

Cassinet wird grün oder grünmouliniert für Jägerhemden und Anzugstoff eingesetzt.

Crépe-faille-charmeuse

Doppelgewebe; Oberseite Crépe-faille, unterseite glänzend in 8-bindiger Kettatlasbindung oder Köperbindung.

Gloria

seidener oder halbseidener Futterstoff in Taft-, Köper- oder Atlasbindung.

Mit Baumwollschuss, z.B. Schirmstoff.

Gloriette ( auch Gloriosa) ist ein baumwollener Schirmstoff.

Kaschmirgewebe

ganz oder teilweise aus Kaschmirwolle hergestellte Gewebe in dreibindiger Köper- oder Atlasbindung.

Die Schussdichte ist wesentlich höher, als die Kettdichte.

Es gibt seiden-, Halbseiden-, Woll- und Halbwollkaschmir.

Köpernanking

warenkundliche Bezeichnung für einen baumwollenen Wäschestoff in Köper-, manchmal auch Atlasbindung, einfarbig oder gestreift.

Ledersamt

fester Baumwollstoff in Satin-, Köper- oder Doppelatlasbindung.

Die rechte Seite ist kurzfaserig aufgerauht.

Ähnliche Stoffe ---> Moleskin, Lederimitationen.

Liberty

Seidengewebe mit hochbindiger Kettatlasbindung, häufig auch hochglänzendes Baumwollgewebe in Kettatlas.

Liberty liegt in der Feinheit zwischen Fulurant und Duchesse.

Manchester

(engl. Stadt)

dichter Rippen(Schuss-)samt in Schussatlasbindung aus Baumwoll- oder Viskosegarn (21-43 Rippen pro 10 cm), auch als Genuacord (---> Cord- oder Rippensamt) bezeichnet.

Maracain-Satin

warenkundliche Bezeichnung für ein Halbseidengewebe in Atlasbindung, Rayé oder Faconné gemustert.

Merveilleux

(==> wunderbar)

Futterstoff in Atlasbindung mit Scheinköpergrat aus Seide oder Viskosefilament.

Moleskin

(==> Maulwurfsfell),

kräftige einfarbige Baumwolldoppelware in köper- oder Schussatlasbindung, rechtsseitig aufgerauht, auch als Deutsch- oder Englischleder bezeichnet.

Satin-Flanell

warenkundliche Bezeichnung für ein meist bedrucktes, linksseitig gerauhtes Bekleidungsgewebe in kettatlasbindung, bei dem die Kette aus Viskose und der Schuss aus Baumwolle besteht.

Satinet

leichtes Gewebe in Atlasbindung aus Seide oder mercerisierter Baumwolle.

Scheinköper

allg. Bezeichnung für alle Gewebe, die nicht in köperbindung gewebt sind, jedoch aber scheinbar einen Köpergrat aufweisen.

Bei Leinwand und Leinwandableitungen entsteht dieser Scheingrat durch einen Schrägverzug während der Ausrüstung, bei der Atlasbindung wird dieser Scheingrat durch das Einstellungsverhältnis von Kette und Schuss, bzw. durch die Wahl der Versatzzahl beeinflusst.

Schussatlas

allgem. Bezeichnung für eine Atlasbindung, bei der die Schussfäden auf der Warenoberseite zu sehen sind, d.h. die Merhzahl der Kettfäden sind gesenkt.

Zanella

Futterstoff in Schussatlasbindung aus Baumwollkette und Kammgarnschuss (Glanzatlas), jetzt meist nur aus Baumwolle oder Viskose mit Seidenfinnisch oder mercerisiert.

Streifensatin

(auch Streifendamast),

Warenkundliche Bezeichnung für ein Streifengewebe, bei dem die Streifen durch den Wechsel von Kett- und Schussatlasbindung erzeugt werden, auch bunt gestreift und meist satiniert.

Pannette

warenkundliche Bezeichnung für ein glänzendes, leicht appretiertes Halbseidengewebe in Atlasbindung für Dekorationszwecke.