stofflexikon.com - Startseite
Alle Informationen über Stoffe und Textilien
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  

Suchergebnisse für "halbseide"

Halbseide

Sammelname für Stoffe, die in einer Fadenrichtung aus Seide, in der anderen aus einem anderen Faserstoff bestehen.

z.B. Halbseiden-Atlas: Kette aus Seide, Schuss aus Baumwolle,

Halbseiden-Popeline aus Seide / Kammgarn,

Halbseiden-Taft aus Seide / Kammgarn.

Bengaline

dichtes stark quergeripptes Gewebe, ursprünglich von reiner Seide aus Bengalen.

Jetzt wird Grége oder Viskosefilament in der Kette und Wollkammgarn im Schuss verarbeitet, bei gringeren Qualitäten Baumwollgarn.

Halbseidenbengaline ist ein ripsgewebe aus Seidenkette und Kammgarnschuss mit hoher Kett- und geringer Schussdichte.

Bombasin

Bezeichnung für einen dichten, weichfließenden Kammgarnstoff, in Seide, Halbseide oder Wolle (---> Merino).

Brokatelle

jacquardgemustertes Halbseidengewebe, ähnlich Damast.

Duvetine

[franz. duvet ==> Flaum]

ursprünglich Halbseidengewebe mit Schappeschuss, jetzt aus Kamm-, Streich-, oder Baumwollgarnen in Schussatlas oder Kreuzköperbindung.

Die Art und Feinheit des Schussgarnes sowie die Schussdichte gestalten den kurzen Flor voller oder dünner, glänzend oder matt, der durch wiederholtes Rauhen und anschließendes Scheren erzielt wird ( ---> Affen-, Aprikosen-, Pfirsich-haut, Ledersamt, Veloutine, Wildlederimitationen).

Gloria

seidener oder halbseidener Futterstoff in Taft-, Köper- oder Atlasbindung.

Mit Baumwollschuss, z.B. Schirmstoff.

Gloriette ( auch Gloriosa) ist ein baumwollener Schirmstoff.

Grain

Seidenes oder halbseidenes Gewebe mit feinen Querrippen in Grainbindung, einer ableitung der Leinwandbindung, bei der zwei Schussfäden im Fach liegen.

Gros d' Ispahan

warenkundliche Bezeichnung für ein feingeripptes Halbseidengewebe: Kette ==> Grége / Schuss ==> Kammgarn.

Gros d' Ispahan

warenkundliche Bezeichnung für ein feingeripptes Halbseidengewebe: Kette ==> Grége / Schuss ==> Kammgarn.

Halbseide

Sammelname für Stoffe, die in einer Fadenrichtung aus Seide, in der anderen aus einem anderen Faserstoff bestehen.

z.B. Halbseiden-Atlas: Kette aus Seide, Schuss aus Baumwolle,

Halbseiden-Popeline aus Seide / Kammgarn,

Halbseiden-Taft aus Seide / Kammgarn.

Irish Popeline

warenkundliche Bezeichnung für ein Halbseidengewebe, bei dem ---> Grége oder ---> Organsin in der Kette verarbeitet wird, Dem Eoliennegewebe ähnlich.

Jacquard á coton

warenkundliche Bezeichnung für halbseidene Jacquardgewebe mit Baumwolle in Kette oder Schuss.

Kaschmirgewebe

ganz oder teilweise aus Kaschmirwolle hergestellte Gewebe in dreibindiger Köper- oder Atlasbindung.

Die Schussdichte ist wesentlich höher, als die Kettdichte.

Es gibt seiden-, Halbseiden-, Woll- und Halbwollkaschmir.

Maracain-Satin

warenkundliche Bezeichnung für ein Halbseidengewebe in Atlasbindung, Rayé oder Faconné gemustert.

Marquisé

Halbseidengewebe (Kette: Seide / Schuss: Baumwolle).

Durch Einsatz von Zwirn und gefachtem Garn im Schuss wird eine leichte Querrippigkeit erreicht.

Marquisé

Halbseidengewebe (Kette: Seide / Schuss: Baumwolle).

Durch Einsatz von Zwirn und gefachtem Garn im Schuss wird eine leichte Querrippigkeit erreicht.

Moscovite

warenkundliche Bezeichnung für einen halbseidenen Querrips mit unterschiedlich starken rippen.

Kette Grége, Schuss Kammgarn.

Ramagé

warenkundliche Bezeichnung für ein jacquardgemustertes, halbseidenes Kreppgewebe ( Kette Seide, Schuss Kammgarn).

Satin Orientale

8- oder 10-bindiges Seiden- oder Halbseidensatingewebe mit der Kettfadenfolge 1Z- / 1S - gedrehtes Garn.

Pannette

warenkundliche Bezeichnung für ein glänzendes, leicht appretiertes Halbseidengewebe in Atlasbindung für Dekorationszwecke.